header-1 image

Seit der Gründung unseres Vereins gestalten wir in Pfarreien in und um München und in Gefängnissen Gottesdienste.

In der Anfangszeit hatten wir in manchen Monaten bis zu drei Gottesdienste. Derzeit sind wir in einigen Pfarreien einmal pro Jahr – meist während der Firmvorbereitung. In anderen Pfarreigemeinden sind wir nur punktuell.

Gefängnisgottesdienste gestalten wir in einzelnen Justizvollzugsanstalten nach Absprache mit den jeweiligen Gefängnisseelsorgern, teils zweimal jährlich. Bei diesen Gottesdiensten übernehmen wir in der Regel eine schlichte musikalische Gestaltung. Anstelle der Predigt geben Mitglieder des Vereins und der Wohngemeinschaft ein Lebens- und Glaubenszeugnis.

Die Gottesdienste stehen unter dem Motto: Mauern abbauen, Brücken bauen. Und: Dem Menschen ein Gesicht geben.

Im Anschluss an die Gottesdienste besteht unsererseits das Angebot eines Austausches. In manchen Pfarrgemeinden findet diese Begegnung gleich in der Kirche statt. Andere Pfarrgemeinden laden in den Pfarrsaal ein. 


Wenn Sie in Ihrer Pfarrei oder im Gefängnis einen Gottesdienst mit uns feiern wollen:

Hier finden Sie alle Kontaktdaten und ein Kontaktformular.